Home»Rezepte»Bratapfel mit Vanilleeis und Karamell

Bratapfel mit Vanilleeis und Karamell

0
Shares
Pinterest Google+

Ein überraschender Nachtisch für heiße Sommertage

Bratapfel mit Vanilleeis und Karamell
Bratapfel mit Vanilleeis und Karamell | © Carmen Steiner - Fotolia.com

Letztes Wochenende, als mein Sohn wieder mal seinen Besuch mit Familie angekündigt hatte, war ich lange am Überlegen, was ich wohl als Dessert auftischen sollte. Es waren heiße Tage angesagt, aber ich wollte mir etwas anderes als nur Eis aus dem Supermarkt einfallen lassen. Eine Freundin gab mir dann diese Inspiration:

Eine originelle Verführung für Groß und Klein

Das Rezept ist einfach und auch für solche, die wie ich nicht lange in der Küche stehen wollen, bestens geeignet.

Zutaten für 2 Personen:

  • 2 große Äpfel
  • 2 Zimtstangen
  • 2 Suppenlöffel Zucker
  • 50 ml Portwein
  • 2 Kugeln Vanilleeis
  • Karamell-Sirup

Zubereitung:

Zuerst habe ich mit einem Ausstecher das Kerngehäuse aus den Äpfeln geschnitten (geht aber auch mit einem Messer) und diese dann in eine Backreine gestellt. Dann steckte ich in jedes ausgeschnittene Loch der Äpfel eine Zimtstange und füllte mit einem gut gehäuften Esslöffel Zucker auf. Jetzt musste ich nur noch den Portwein drüber gießen und das Wasser in die Reine geben.

Ach ja, diesen Tipp hätte ich beinahe vergessen:

wer vermeiden will, dass die Äpfel beim Backen verschrumpeln, kann sie mit je drei vertikalen Schnitten einritzen.

Der Backofen war schon auf 180 º vorgeheizt, jetzt musste ich nur noch 20 Minuten warten, bis die Äpfel auch schön gebacken waren und ihr leckeres Aroma entwickeln konnten.

Diesen Nachtisch kann man auch gut schon am Vortag herstellen,
denn nach dem Abkühlen stellte ich die Reine erst mal so wie sie war in den Kühlschrank. Noch bevor meine Gäste eintrafen, setzte ich pro Person einen Apfel auf einen hübschen Teller und goss rundum etwas von der Portweinsoße. Zum Anrichten musste ich dem Ganzen dann nur noch eine Kugel Vanilleeis aufsetzen und mit einem Schuss Karamell-Sirup übergießen.

Ob es geschmeckt hat? Ich kann nur sagen, nach dem Essen wollten alle mehr!!!

Previous post

Gesundes Obst und Gemüse in der Öko-Kiste

Next post

Acai Beeren fördern die Gesundheit

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

19 + 11 =